Mittwoch, 18. September 2013

Vegan Wednesday


Gestern Abend bin ich auf eine interessante Linkparty gestoßen. Und wer mich "kennt", müsste langsam ahnen:
"Da macht die bestimmt auch wieder mit!"
- Ja, selbstverständlich! (Oder wie man hier bei uns sagt: Keine Feier ohne Meier!)

Zuerst dachte ich, WAS FÜR EINE HERAUSFORDERUNG! - Vegetarisch, ja! Aber vegan?!? -So ganz ohne Milch, Sahne, Butter, Käse, Eier, ... alles?!?



Meine erste Idee: Milchreis - Mist, Milch drin! Geht nicht!
Zweite Idee: Gemüse-Pizza! - Mist, Käse drauf! Geht nicht!
Aber dann: Gemüsesuppe!!! - Wie konnte ich die nur vergessen?!? (Ihr müsst wissen, die gibt es bei mir in den unterschiedlichsten Varianten mindestens einmal die Woche. Nämlich immer dann, wenn mir gerade gar nichts anderes einfällt. - So wie eben!)


Gemüsesuppe ist leicht, super schnell gemacht, gesund, vitamin- und ballaststoffreich, schmeckt lecker und wird (vor allem) von meinen Kindern gegessen, als gäbe es kein morgen :-)

Und wenn du jetzt auch Appetit auf diese Suppe bekommen hast, kannst du warten bis ich hier das Rezept gepostet habe.
Ich kann allerdings nicht versprechen, dass das heute noch was wird :-P

Ich nehme übrigens immer Tiefkühlgemüse.
Heute war es dieses hier:
Ihr könnt auch gern frisches nehmen! Aber ich habe das andere immer für alle Fälle im Haus und dasKochen geht dann auch echt schneller! - Es ist halt mein persönliches Notfallgericht! - Wenn nichts geht (egal ob keine Lust, keine Zeit, keine Zutaten im Haus, ..., keine vegane Idee *grins*), ... Gemüsesuppe geht immer!!!

Achtung Falle! - Bei den Nudeln musste ich höllisch aufpassen. Die ersten die ich in der Hand hatte, waren Eiernudeln, ... . Also nicht vegan! - Ich musste feststellen, die rein vegane Küche birgt doch so allerlei Tücken und Fallen und erfordert in einem Haushalt (fast) ohne kulinarische Grenzen doch ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit!

Und wer sich noch wundert, warum die Suppe (eher wohl ein Eintopf) soooo dickflüssig ist, dem sei gesagt, dass sie zum Einen sättigen soll, zum Anderen ist es so aber auch viel entspannter, sie an kleine Kinder zu "verfüttern" ;-)

Kommentare:

  1. Du hättest für deinen Milchreis Sojamilch, Reismilch, Hafermilch oder was auch immer nehmen können ;-). Aber ob man das da hat ist die andere Frage.

    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dergleichen findet sich in unserem Hausstand nicht :-)

      Löschen
  2. Bei uns heißt das "Quer-durchn-Garten". Gab es schon bei meiner Oma und da wirklich noch mit Gemüse aus dem Garten was gerade reif war und immer mit Fleisch- und Griesklöschen. Manchmal auch mit Nudeln. Suppe war das auch nie sondern eher flüssiger Eintopf aber immer super lecker.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Da wäre ich glaube ich auch erst mal aufgeschmissen gewesen. Aber Gemüsesuppe ist eine gute Idee. Schmeckt bei dem Usselswetter auch immer sehr lecker und wärmt von innen. Muss ich auch mal wieder machen. Guten Appetit....

    AntwortenLöschen
  4. Man braucht ne Weile um sich in die vegane Küche reinzufinden, aber irgendwann ists gar nicht mehr so schwer.
    Bin gespannt, ob du nä. Woche wieder dabei bist, würde mich freuen!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  5. Oh Gott, jetzt auch noch vegan! Da lass ich lieber di Finger von, obwohl so ab und zu ist das sicher nicht verkehrt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du glaubst doch wohl nicht, dass ich bei mehr als einem Gericht pro Woche auf tierische Produkte verzichten kann ;-)

      Löschen
  6. Hallo Pamelopee,
    vegan ist nicht schwierig, ich lebe schon 1 Jahr vegan und vermisse nichts ;-)

    Milchreis schmeckt mit Mandelmilch gekocht fantastisch!!
    Gemüsepizza ist auch kein Problem. Entweder nimmt man veganen "Käse" z.B. Willmersburger Pizzaschmelz oder man macht eine Art Käse aus Cashewkernen, den man nach dem Backen als Topping auf die Pizza setzt. Schmeckt köstlich :-)

    Liebe Grüße, Steffi =(^.^)=
    PS: das soll keine Belehrung sein, nur ein paar Tipps als Anregung ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch, Mandelmilch! Ich hatte ja selbst schon öfter Milchreis mit Kokosmilch gekocht!!! - Da habe ich gar nicht dran gedacht! - Das wird vielleicht mal mein nächster Beitrag beim Vegan Wednesday :-)

      Löschen
  7. Ich finde es schön, dass du auch mal dabei bist und jetzt einen Tag in der Woche vegan einlegst. Ich hätt früher auch nicht gedacht, dass ich mal vegan leben könnte, obwohl ich schon seit Jahren vegetarisch war.

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥