Sonntag, 11. August 2013

Uuurgs! Keiner liest mich - oder das Dilemma mit der Schriftart

Mein Besucherzähler stagniert seit ein paar Tagen und dümpelt seit Freitag nur noch so vor sich hin.
Ehrgeizig, wie ich bin, klicke ich in meiner BlogStatistik immer mal wieder auf aktualisieren. (Es könnte ja schließlich ein Wunder geschehen und WUSCH! schießen meine Leserzahlen rasant in die Höhe!) Nichts dergleichen passiert.
Also schaute ich dann mal genauer in die Statistik der einzelnen Posts.
Was wird überhaupt gelesen? Und was nicht? Über das Warum nicht kann ich nur spekulieren.
Relativ beliebt sind meine Kreativposts. Auch noch hin und wieder gelesen werden die Rezepte.
Was mich entsetzt hat: Fast keiner (teilweise anscheinend auch nicht mal mehr ich) liest, was ich so schreibe (zu finden unter dem Label Bloggen). Was??? Ich soll doch so amüsant geschrieben haben? Habe ich durch's posten meinen Schreibstil verloren? Am Anfang wurden doch diese Beiträge noch mit Interesse verfolgt! (Das ist doch erst zehn Tage her?!?) - Dann wieder die Kritik: "Vielleicht liegt das wirklich an deiner Schriftart. Die ist so anstrengend zu lesen. Was du schreibst, liest sich nämlich gut! Versuch's doch mal mit einer weniger anstrengenden Schriftart!")
Bin ich wirklich so beratungresistent? Das hatte ich doch schon ein paar Male gehört!
Also, habe ich dann mal wieder meine Schriftart geändert.
So hässlich  wie jetzt sah mein Blog noch nie aus :-( und so schlecht hat die Schriftart noch nie zu mir gepasst. Uuurgs!
Ob das was bringt? Ist die Schrift jetzt immer noch anstrengend? Besser? Aber noch nicht gut? Lesbar?
Oder liegt es gar nicht an der Schriftart, dass die Posts nicht gelesen werden? Würde ich das lesen? - Nö, eigentlich nur von mir selbst.
Trotzdem habe ich vor, weitere Bloggen-Posts zu verfassen (also doch beratungsresistent!), nur so für mich.
Und vielleicht mag ja doch jemand mitlesen :-)

Das alles führt mich wieder zu meinen zwei Fragen vom Anfang des Blogs.
Warum stört es mich überhaupt, ob ich gelesen werde oder nicht? Keine Ahnung! Schön isses ja schon irgendwie, wenn man das Gefühl hat, dass das, was man tut, einen Sinn (Unterhaltung) ergibt.
Kann bloggen süchtig machen? - Ich glaube schon, dass der Besucherzähler da eine Rolle spielt. Irgendwie will ich dann auch mehr, besser werden, interessant bleiben/werden. Meinen Lesern was (Unterhaltung) bieten.

Übrigens würde ich mich über weitere konstruktive Kommentare zur Schriftart freuen.
Wer einen Beitrag zur Themenauswahl leisten möchte, sei herzlichst eingeladen, ganz unten rechts an der UMFRAGE teilzunehmen (Mehrfachnennungen möglich).

Kommentare:

  1. Ja, so ist das, wenn man merkt, dass die Leserzahlen schwinden,macht man sich gleich Gedanken-aber das gibt sich mit der Zeit. Du brauchst auf jeden Fall etwas, wo sich Leser bei dir registrieren können. Dann wir ihnen immer dein neuster Post automatisch angezeigt und so kommen sie auf dein Blog zurück. Und mit der Schrift-schau doch einfach mal auf anderen Blogs rum, was dir so gefällt und wo viele Leser registriert sind! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, aber Rom wurde ja bekanntlich auch nicht an einem Tag erbaut und bisher habe ich so ein Tool noch nicht gefunden. Sicherlich ergibt sich das noch irgendwann.
      Bisher haben Leser folgende Möglichkeiten, mir zu folgen:
      Sie können mich in ihre Leseliste eintragen, indem sie meine URL dorthin kopieren und sie können mit ihrer E-Mail-Adresse meinen Blog abonnieren (unten rechts).
      Das ist doch schon mal was, oder? Und ich arbeite ja noch dran :-)

      Löschen
  2. Ich mag zum Verfolgen gerne GoogleFriendConnect oder aber BlogConnect.

    Ansonsten: als ich meinen Blog gestartet habe, hats erstmal schon ein paar Wochen/ Monate gedauert, bis ich mehr Kommentare hatte und das Gefühl, nicht mehr nur Selbstgespräche zu führen. Da brauchts einfach ein bißchen Geduld, dass geht nicht von heute auf morgen :)
    Was auch hilft: viel selbst kommentieren. Im Netz in ziemlich vielen Blogs rumstromern und kommentieren, was das Zeug hält. Die meisten machen Gegenbesuche und hinterlassen auch so den ein oder anderen Kommentar :)
    Ansonsten, einfach weitermachen :)

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter Tipp! Danke! Ich glaube, ich mache gleich mal einen Gegenbesuch :-)

      Löschen
  3. Ach, das kenne ich zu gut. Dadurch, dass ich eigentlich auch immer und immer wieder überlegen muss, was die Leute interessieren könnte usw. Da ich auch nicht zu den regelmäßigen Bloggern gehöre, sinken die Zahlen der Leser an manchen Tagen sehr, aber nunja. Ich freue mich dann immer wieder auf Feedback und wenn ich keins bekomme, lasse ich das mit dem Thema. So merkt man, woran die Leser Interesse haben und woran nicht ;)

    Mach weiter so ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci! Deine nette Anteilnahme ist aufmunternd!

      Löschen
  4. Keine Panik - an den Tagen nach den großen Linkparties hat man zu Anfang immer mal ein "Loch".

    Aber je öfter du da mitmachst und wie schon gesagt, die Zeit investiert, um auch bei anderen liebe Worte zu hinterlassen, desto mehr wirst du auch wahrgenommen.
    Wobei man schon ehrlich und man selbst bleiben sollte.
    Kommentieren nur wegen der Besucherzahlen wird nicht funktionieren... *g*

    Viel Erfolg wünsche ich dir

    Sabine

    P.S. Und ja, die Schriftart hält mich persönlich von einigen Blogbesuchen ab... ( aber mit deiner habe ich da jetzt kein Problem).
    Ah, ja, Absätze und Struktur finde ich auch wichtig, damit die Besucher nicht gleich mit zuviel Text auf einmal überfordert werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, endlich kann mal wer meine Schriftart lesen!
      Aber findest du, mein Text ist zu umgegliedert und ich mache zu wenige Absätzte?

      Löschen
    2. Ich habe einige Beiträge im www gefunden, wo es genau darum geht.

      Dass man mehr Absätze machen, soll, damit es - bei viel Text - nicht zuviel wird. :-)

      Womöglich auch ein Bild dazwischen setzen, wenn möglich.

      Du machst das schon! :-)
      Alleine durch dein Interesse an den Wünschen deiner Leser, bist du schon auf einem guten Weg!

      weiterhin viel Erfolg

      Sabine

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥